Let`s talk about „Commitment“

Commitment – Sich verpflichten.

Wieder so ein „Buzzword“ könnte man meinen.

Aber jetzt mal bitte ganz ehrlich:
– Was bedeutet „Commitment“ denn wirklich?

Merkwürdigerweise, stelle ich immer häufiger fest, dass das „Commitment“ für manche oft nur so lange gilt, bis der erste Stein im Weg liegt oder es nicht so rund läuft, wie es eigentlich laufen sollte. Auf einmal ist die Arbeit zu viel, das Investment zu teuer, der Partner zu anstrengend. Aber warum ist das so? Spricht man heute nur von Commitments, weil es gerade „in Mode“ ist oder steckt wirklich eine wahre, persönliche Verpflichtung dahinter?

Als ich mit 4 Jahren vor meinen Kuscheltieren tanzte und spielte, gab ich mir das Wort, eines Tages auf der Bühne zu stehen. Danach würde ich anderen Menschen Tanz & Schauspiel lehren und sie auf ihrem Weg unterstützen, das war damals mein großes Ziel und Traum.

Als ich meinen Partner traf, verpflichtete ich mich zu Zusammenhalt, Treue und Einsatz. Bei der Geburt meiner Tochter, stand für mich fest, ich werde ihr den besten Weg ins Leben bereiten, den man als Mutter nur gestalten kann. Meinen Freunden gegenüber versprach ich Ehrlichkeit, Unterstützung & Vertrauen.

Wer mich sehr gut kennt, weiß, was mich all diese Commitments über die letzten Jahre wirklich gekostet haben.

Und doch rede ich nicht über die zahlreichen Sackgassen, die geflossenen Tränen, die jahrelangen Trainings, die vielen Job-Absagen, die Projektniederlagen oder die finanziellen Einbußen. Ich spreche nicht von den Momenten, an denen ich nicht wusste, wie ich meine Rechnungen zahlen und über den Tag kommen konnte. Ich denke nicht an die Menschen, die sich alle umdrehten und von mir abwandten, weil ich nicht ihren Weg gehen wollte.

Denn das alles spielt nur eine untergeordnete Rolle. Ich blicke auf mein Commitment. Die Anzahl der Niederlagen, Rückschläge oder die Anzahl all meiner Versuche sind nicht wichtig.

Ich blicke auf meine beruflichen Erfolge & Auszeichnungen, langjährige Kooperationen, meine unerschütterlichen Freundschaften, auf außergewöhnliche interkulturelle Erfahrungen, gute finanzielle Einnahmen, mein umfangreich erworbenes Wissen und auf meine kluge und wunderbare Tochter.

Was ist Commitment für dich und was bist du bereit dafür zu geben?

Bist du durch diesen Post neugierig geworden und möchtest noch mehr Wissenswertes zu Unternehmertum & Online-Marketing für Künstler erfahren? Nutze das breite Angebot zum Online-Marketing Coaching für Künstler und wähle die für dich passende Online-Marketing Choreografie.

Gib deiner Kunst ein Gesicht!

Kommentar verfassen